Höchste Ziele

Die Erfolgsbilanz unserer Nationalmannschaft ist Verpflichtung, auch in Zukunft allerhöchste sportliche Ziele zu verfolgen. Für jeden U-Nationalspieler kann das nur heißen: „Ich will ein Weltklassespieler werden! Ich will Titel gewinnen!“

DFB-Trainer sind Eliteförderer

Die DFB-Trainer sind die Chefs bei allen Prozessen rund um die U-Nationalmannschaften. Sie steuern alle Schritte beim Aufbau funktionierender, kompakter, offensiv ausgerichteter und erfolgreicher Teams.

Höchste Ziele

Andreas Köpke leitet einen Stab an Torhüter-Trainern, die auf Basis einer einheitlichen Torhüter-Philosophie die Junioren-Nationaltorhüter bei jedem Trainingslager, Länderspiel und Turnier in Ergänzung zum Team-Training speziell trainieren und begleiten.

Team mit Persönlichkeiten

Erfolg basiert auf der Leistung einer funktionierenden Mannschaft mit Spielerpersönlichkeiten! Diese effiziente Verbindung von Teamgeist und individuellen Qualitäten „positiver Stars“ ist deshalb ein verbindlicher Orientierungspunkt für alle DFB-Teams.

Höchste Trainingsqualität

Ein Prinzip: Nur intensive, dynamische und präzise Abläufe im Technik-Taktik-Training mit hochkonzentrierten, topfitten Spielern bringen die nötigen Lernimpulse für die extremen Anforderungen für internationale Vergleiche auf höchstem Niveau.

Optimale Fitness als Basis

Optimale Fitness ist die Basis, dem Gegner mit „Feuer“ und Aggressivität zu begegnen und die eigenen spielerischen Qualitäten durchzubringen. Um auch hier bestmöglich aufgestellt zu sein, begleitet ein Fitness-Spezialist jedes DFB-Team.

Systematische Leistungsdiagnostik

Eine umfassende, differenzierte Leistungsdiagnostik soll kontinuierliche Leistungsdaten über jeden Nationalspieler ermitteln. So lässt sich dann mit Hilfe des Experten-Teams ein individueller Leistungsaufbau steuern.

Erfolgsbaustein Regeneration

Aktive, regenerative Phasen sind z.B. im Verlauf eines belastungsintensiven Winter-Trainingslagers unverzichtbar. Darüber hinaus helfen sie dabei, bei einem internationalen Turnier die aktuelle Form auf höchstmöglichem Level zu stabilisieren.

DFB-Spielphilosophie

Mit einer einheitlichen Spielauffassung von der U15 bis zur A-Mannschaft bekommen die DFB-Trainer und die Nationalspieler selbst hilfreiche Orientierungen für teamübergreifende taktische Basisprinzipien in Offensive und Defensive an die Hand.

ELITEFÖRDERUNG

U-Nationalmannschaften

Der deutsche Fußball-Bund wird in erster Linie an seiner sportlichen Leistungsstärke gemessen. Die Erfolge der DFB-Teams mit der A-Nationalmannschaft an der Spitze prägen das nationale und internationale Ansehen des deutschen Fußballs. Eine Spitzenposition im Weltfußball hat zudem positiven Einfluss auf alle anderen Ebenen unseres Fußballs. Die sportliche Eliteförderung ist deshalb eine Kernaufgabe des DFB.Sportliche Ziele für die U-Nationalmannschaften sind einerseits die individuelle und perspektivische Förderung der Spitzentalente, andererseits Teamerfolge. Im Hinblick auf berechtigte Ansprüche im deutschen Fußball müssen alle U-Mannschaften internationale Titel anstreben. Diese ambitionierten Ziele lassen sich nur durch akribische, sportliche Abläufe, vor allem aber durch Geduld, Leidenschaft, Identifikation, Enthusiasmus und durch eine absolute Siegermentalität bei Trainern und Spielern erreichen! Auf erwartete Höchstleistungen im internationalen Fußball müssen die Perspektivspieler mit einem höchstprofessionellen Umfeld vorbereitet werden. Diese Optimierung eines systematischen, professionellen Leistungsaufbaus auf Basis einer ganzheitlichen, individualisierten DFB-Eliteförderung umfasst unter anderem:

  • Eine intensive und kontinuierliche Leistungsdiagnostik
  • Eine individuelle sportmedizinische Begleitung
  • Ein individuelles Fitnesstraining
  • Eine individuelle sportpsychologische Begleitung

Dabei sind die DFB-Trainer die zentrale Steuerungsinstanz für alle sportlichen Abläufe rund um Spieler und Mannschaft. Sie haben die unangetastete Chefrolle beim Prozess der Leistungsförderung der U-Nationalspieler.